3D Animation

Das „PLOPP“ in F-Dur

Foley-Artist bei Ludwig XIV

Foley-Artist bei Ludwig XIV

Witzig ist es ja schon den Tonschnitt zu machen. Das Knarren der Tür, der Einsatz der Gruselmusik, das Heulen des Sturms, das Pling der gehobenen Augenbraue … äh … na ja, vielleicht habe ich doch zu viele Tom&Jerry’s gesehen.

Nein, das soll ein ernster Film werden. Jawohl! Eine Verfilmung gehobener Weltliteratur. So, und jetzt nimmt das Gespenst dramatisch den eigene Kopf ab … und .. äh .. wo habe ich nochmal „Sektkorken3.wav“?

Also neeee. Reiß dich zusammen! So sehr man auch am heimischen PC über all die Soundzimmerei prustet, das muss alles wieder raus  … oder? Aber es klingt halt so schön..  äh .. blöd …

Und so hört sich das dann an: CGhost Soundtest Szene 11🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s